Die häufigsten Symptome eines Schlaganfalls

Woran erkennt man einen Schlaganfall?

Bei Verdacht auf einen Schlaganfall ist keine Zeit zu verlieren, denn „Time ist Brain“ – Zeit ist Hirn. Das bedeutet, je schneller ein Patient mit einem Schlaganfall behandelt wird, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass keine permanenten Behinderungen zurückbleiben.

Weil wir Kooperationspraxis des Klinikums Landsberg sind, sind unsere Logopäden und Ergotherapeuten stolze Mitarbeiter des Schlaganfallnetzwerkes „NEVAS“ und werden regelmäßig durch interdisziplinäre Fortbildungen über den aktuellen Stand der Schlaganfallbehandlung informiert. „NEVAS“ verspricht für Schlaganfallpatienten aus Landsberg schnelle Hilfe auf höchstem medizinischen Niveau.

Leider werden Schlaganfälle immer noch sehr häufig zu spät von den Betroffenen oder deren Angehörigen erkannt. Ganz anders als beim Herzinfarkt sind die Symptome des Schlaganfalls noch viel zu wenig bekannt. Aus diesem Grund hier noch einmal die Leitsymptome:

Einseitig hängender Mundwinkel, Sprech- und/oder Sprachstörung, kurzfristiges Erblinden, Koordinationsstörung, Halbseitenlähmung, Gesichtsfeldausfall, extrem heftige Kopfschmerzen, Gefühlsstörungen einer Körperhälfte, Drehschwindel, Doppelbilder, Bewusstlosigkeit.

Treten eines oder mehrere dieser Symptome auf, zögern Sie nicht! Seien Sie nicht irritiert, wenn Sie keine starken Schmerzen haben! Lassen Sie keine wertvollen Minuten verstreichen! Rufen Sie SOFORT über die 112 den Notarzt! Ein Schlaganfall ist ein Notfall, der sofort durch einen Spezialisten behandelt werden muss.

Auf der Webseite von NEVAS www.nevas-netz.de können Sie Informationen zu Veranstaltungen und Aktivitäten im Netzwerk sowie medizinischen Hintergrundinformationen zum Thema Schlaganfall abrufen.